Natur

Umwelt

Menschen

Weltnaturerbe Grumsin

Reisen

Kontakt

nature-press




presse-dienst


UNESCO-Weltnaturerbe Grumsin

Meine Angebote zu indiviuellen Führungen finden Sie HIER

Im Frühjahr 1994 habe ich ihn kennengelernt und - Nein - es war keine heiße Liebe auf den allerersten Blick. 8 Jahre habe ich direkt am Südrand dieses alten Waldes gelebt und bei jeder Erkundung etwas Neues erlebt:

Blühende Moore, Fieberklee und Wasserfedern, Spuren früherer Bewohner, zerschlagene Steine, angeschnittene Endmoränen, verzauberte Seen, liebestolle Rehe und Hirsche, wilde Kühe, die Jahreszeiten im Buchenwald, Wind in den Wipfeln, Wasserrauschen in nassen Jahren, Mufflons, Nagelflecke und ...


Wir haben uns aneinander angenähert, Erlebnis für Erlebnis und dreimal Ja - längst- ist er mein schönster Wald der Welt.

Dass der Grumsin im Rahmen einer Erbengemeinschaft am 25. Juni 2011 zum 3. Weltnaturerbe Deutschlands gekürt wurde, ist verdient. Wer sich dem würdigen Wald annähern möchte, kann hier beim Lesen alter Berichte und aktueller Reportagen eintreten. Meine



Es ist geschafft!

Am 25. Juni 2011 war der lange Weg zum Weltnaturerbe geschafft. Was war das für eine Anspannung. Nachdem dieser Status in den letzen entscheidenden Stunden in Paris noch heftig umstritten war, durfte endlich gefeiert werden. Durch den Grumsin hallte der Glockenklang aus Altkünkendorf: Freudenglockenhell. Gefeiert wurde, zu Recht. Doch jetzt beginnt die Arbeit.

Mehr



Vorgeschmack: Exkursion durch den Grumsin

Auch im nebeltristen Herbst entfaltet der Buchenwald mit bunten Graniten auf einer eiszeitlich gefalteten Achterbahnlandschaft seine erstaunlichen Reize. Gewußt wo und gewußt, warum: Michael Luthardt erschließt seinen Gästen den Grumsin. Kommen Sie einfach mit...

.

Mehr


Das Geheimnis der Rotbuchenwälder

Rotbuchen sind weltweit betrachtet eine rare Baumart. Aber wie so oft, auch selten ist relativ. Rotbuchen haben Deutschland nach der Eiszeit erst vor rund 5000 Jahren wieder besiedelt.

Dann aber mit Macht. Auf mehr als 90 Prozent unserer Landesfläche würden heute ohne menschliche Einwirkungen hohe schlanke Rotbuchen wachsen. Natürlich hat der wirtschaftende Mensch aber eingegriffen und so bleibt der Rotbuche nur ein Bruchteil ihres natürlichen Areals.

Das ändert nichts an einigen ihrer erstaunlichen Fertigkeiten wie Bescheidenheit, Geduld und ihrer perfekten Verdunkelungskunst.

Mehr


Wilde Rinder im Grumsin

1999 hat alles begonnen. Einige Hausrinder brachen aus, lernten das wilde Leben lieben und genossen die drei schönsten Sommer ihres Daseins. Über die Winter schweigen wir.

Ständig war ich auf ihrer Spur, mit dem Rad, zu Fuß und auf allen vieren. Sie haben mein Leben mit ihrer scheuen so gar nicht zu plumpkugelrunden Milchmaschinenart unglaublich bereichert. Das Zentrum ihrer Aktivitäten war der Grumsin. Bis zum bitteren Ende.

Mehr

Der Steckbrief zum Grumsin

Wer den alten Wald verstehen will, sollte Zeit mitbringen. Zumindest soviel, um die folgende Geschichte des Grumsin, die vor rund 14.000 Jahren mit dem Ende der letzten Eiszeit beginnt, zu lesen.

Und danach in das Weltnaturerbe bei einer Führung eintauchen. Wer weiß, vielleicht eine Liebe auf den ersten Blick, vielleicht eine auf den zweiten...

Mehr


Entdecken Sie den Grumsin - Wege in das Weltnaturerbe Buchenwald

Individuelle Führungsangebote für Gruppen, Einzelpersonen, Reiseveranstalter zum UNESCO-Weltnaturerbe sowie - auf Wunsch kombiniert - in den Geopark Eiszeitland am Oderrand

Auf Anfrage biete ich als zertifizierter Landschaftsführer individuelle Führungen in den alten Wald an. Sie reisen durch Zeitfenster, die 14.000, 100 oder gerade 30 Jahre in die Vergangenheit weisen. Sie treffen auf mächtige Zeugen der eiszeitlichen Gestaltung dieser Landschaft und staunen über mannigfaltige Spuren menschlicher Nutzungen.

Reguläre Führungen dauern rund 3 Stunden und beschreiben anhand der Landschaftsbilder eindrücklich den Weg von der eiszeitlichen Entstehung der Landschaft bis hin zum Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin.

Gerne erstelle ich für Sie individuelle Führungsangebote, von einstündigen Stippvisiten bis hin zu Tagesexkursionen mit Besuchen weiterer Sehenswürdigkeiten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Aus den Angeboten zur Verpflegung, authentische Dorfgaststätte, Künstlerhof am Rande des alten Waldes oder einem Picknick, wählen Sie aus.

Sämtliche Führungen biete ich auf Englisch und Deutsch an.

Preise regulärer Führungen:

Preis für Erwachsene 12.- €. Kinder bis 15 Jahre 2.- €.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Erwachsene

Individuelle Führungen einschließlich sämtlicher Absprachen und Organisation zum Termin Ihrer Wahl:

Für Gruppen bis 15 Personen:

3 Stunden 130.- €, jede weitere Stunde 35.-€

Für Gruppen von 16 - 25 Personen

3 Stunden 160.- €, jede weitere Stunde 35.- €

Tagespauschale auf Anfrage

Individuelle Führung für 1 bis 2 Personen: 100.- €

Zudem biete ich auch in diesem Jahr zwei kostenlose Gruppenführungen an für:

Menschen mit Behinderungen, Kinder und Jugendliche aus Heimen oder aus Wohnheimen für Asylbewerber sowie für Menschen in schwierigen psychischen Situationen. Ich freue mich auf Anrufe von Betreuern dieser Gruppen.

Meine festen Termine 2015 - ab 6 Teilnehmern, auch für Einzelpersonen geeignet:

4. April - Ostersamstag

18. April

16. Mai

7. Juni

25. Juli

26. September

24. Oktober

7. November

28. November

26. Dezember

Um Anmeldung wird gebeten: 033338 85411.

Beginn je 10.00 Uhr.

Führungen finden statt, sobald 6 Teilnehmer angemeldet sind.

Preis Erwachsener 12.- €, Kinder bis 15 Jahre 2.- €

Tel.: 033338 / 85411

mobil: 0173 / 62 18 46 4

E-Mail: info@nature-press.de

Info: Für die Touren fallen keine Mehrwertsteuern an (Kleinunternehmerregelung, § 19 UStG)


Seitenanfang